Soulfood

Rohkostworkshops

Anfang des 20. Jahrhunderts hat der Arzt Dr. Paul Kouchakoff als erster nachgewiesen, dass der Körper auf eine Mahlzeit wie auf eine "Bedrohung" reagiert, wenn diese zu 51% aus gekochter Nahrung besteht. Er konnte auch beweisen, dass diese Reaktion (Verdauungsleukozytose) also die Zunahme der weißen Blutkörperchen nicht auftritt, wenn über 51% der Mahlzeit aus roher, unbehandelter Nahrung besteht.


Doch was ist Rohkost? Muss es sich dabei wirklich immer um die obligatorischen geraspelten Möhren oder Salate handeln?

Was wäre, wenn Rohkost auch so aussehen kann?

11046329 10204775798855605 1222951959705201625 o

oder so?

11692698 10204775776175038 3246301303459925009 n

Rohkost muss nicht langweilig sein und wenn man weiss, wie es geht, dann kann man auf sehr schmackhafte Weise einen massiven Unterschied durch gesunde Beiträge in seiner Ernährung bewirken.